Chiropraktik

Chiropraktiker Barnstorf

Die chiropraktische Behandlung beinhaltet die Diagnose und Behandlung von Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates und ist eine alternativmedizinische, biomechanische Behandlungsmethode mit dem Ziel, die normale Beweglichkeit der Gelenke wiederherzustellen.

Sie bezieht sich nicht nur auf die Fehlstellungen von Gelenken, sondern auch auf die Auswirkungen auf Muskeln, Sehnen und Bändern.

Der Schwerpunkt der Therapie liegt auf den Gelenken der Wirbelsäule, obwohl alle Gelenke chiropraktisch behandelt werden können. Bei Bewegungsverlust durch Fehlstellung einzelner Wirbel kann es im umliegenden Gewebe zu Schmerzen, Entzündungen oder Verhärtungen kommen. Die ganze Beweglichkeit der Wirbelsäule und Muskelfunktion können dadurch beeinträchtigt werden.

Wenn die Wirbelsäule ihre normale Beweglichkeit verloren hat, kann man mit Hilfe der Chiropraktik durch gezielten Druck mit der Hand helfen, diese wiederherzustellen. So kann in vielen Fällen die Funktion optimiert, Druck gemindert und die Schmerzsymptomatik verbessert werden.

Diese spezielle Technik bedeutet für den Patienten eine minimale Belastung, da Überdehnungen vermieden werden.

Mit weiteren Behandlungstechniken kann man außerdem Verspannungen an Muskeln, Sehnen und Bändern positiv beeinflussen, die Beweglichkeit der Bänder und der Gelenkkapsel können verbessert werden. Die Muskulatur wird so mobilisiert, dass sie sich der neugewonnenen Mobilität der Gelenke anpassen kann.

Mit dieser Technik, mit der Wirbel einzeln mit minimaler Belastung für den Patienten in ihre anatomisch korrekte Lage zurückgebracht werden, kann es zu keiner Überdehnung der Bänder kommen.